Neue Fledermausarten in Sachsen-Anhalt


Foto: Christian Dietz

Foto: Christian Dietz

Alpenfledermaus (Hypsugo savii)


Am 14.09.2006 wurde ein Tier erschlagen mit weiteren drei Fledermausarten unter Windkraftanlagen zwischen Bernburg und Halle aufgefunden. Der Beleg befindet sich in der Sammlung im Zoologischen Institut der Martin-Luther-Universität Halle / Wittenberg.


Quelle: Büro Myotis / B. Lehmann (Halle)





Nymphenfledermaus (Myotis alcathoe)


Die Art wurde bereits im April 2007 bei Hainrode (Zechsteinkarst) und Stolberg/Harz gefangen. Sie fällt eigentlich durch ihre Größe, Gewicht, Traguslänge und Kurznasigkeit auf.


Inzwischen ist der Wissensstand dieser Art im Land Sachsen-Anhalt enorm angestiegen. In vielfältigen Projekten im Land wird dieser Art weiterhin nachgeforscht. Die Beschreibung der aktuellen Vorkommen finden Sie unter der Rubrik Fledermäuse und hier unter Nymphenfledermaus.


Einen aktuellen Bericht zu den Erfassungen und Projekten zur Nymphenfledermaus im Jahr 2009 mit einem Ausblick auf kommende Aktivitäten finden sie hier.


Weiterhin könnnen Sie auf unserer Homepage ein Poster zur Determination der Nymphenfledermaus herunterladen.


Myotis alcathoe (links) & M. mystacinus (rechts)

Myotis alcathoe (links) & M. mystacinus (rechts)

Myotis alcathoe (Fotos: B. Ohlendorf)

Myotis alcathoe (Fotos: B. Ohlendorf)















 

Impressum

Arbeitskreis Fledermäuse Sachsen-Anhalt e.V. 2014